XI. SOMMER-PARALYMPICS 

XI. SOMMER-PARALYMPICS

18. – 29. Oktober 2000

SYDNEY/AUSTRALIEN

https://www.paralympic.org/sydney-2000

Das Maskottchen: Lizzy

18. – 29. Oktober 2000

SYDNEY/
AUSTRALIEN

https://www.paralympic.org/sydney-2000

Das Maskottchen: Lizzy

Fakten & Zahlen

3.881 AthletInnen aus 12 Nationen

1,2 Millionen Zuschauer

 

18 Sportarten

Rollstuhl-Rugby erstmals paralympische Disziplin

Die XI. Paralympics brachten das, worauf viele Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung schon lange gewartet haben. Für etwa 3 Wochen waren ihre Leistungen in den Medien. Vor allem die Printmedien haben erstmals ausführlich berichtet. Schon die Pressekonferenzen in Linz und Wien fanden entsprechendes Echo. Seit Sydney sind die Paralympics ein Begriff. Nun weiß man, dass es sich dabei wirklich um Spiele mit olympischem Niveau handelt.

Die österreichischen Athletinnen und Athleten mit Behinderung haben mit ihren Leistungen ganz wesentlich dazu beigetragen, das Medieninteresse zu wecken.Mit nur 49 Aktiven erreichte Österreich 15-mal Edelmetall (2 Gold-, 7 Silber- und 6 Bronzemedaillen). Von 31 Betreuern kompetent unterstützt, konnte das Team unter 123 Nationen Rang 39 in der Medaillenwertung einnehmen. Kein Wunder also, dass Österreichs Medien diese großartige Leistung ihren Zusehern, Hörern und Lesern vermittelten.

Beflügelt wurden Österreichs Medien aber nicht nur von den Leistungen ihrer Landsleute. Es war vor allem die einzigartige Atmosphäre der Spiele. Noch nie gab es so viele Teilnehmer (fast 4000) und niemals zuvor konnten Paralympics so viele Zuschauer anziehen. Insgesamt wurde 1,6 Millionen Eintrittskarten verkauft.

Die Australier organisierten die perfektesten Spiele und waren die freundlichsten Gastgeber. Die Begeisterung blieb nicht nur auf Sydney beschränkt. Das ganze Land nahm Anteil daran. So sahen etwa 4 Millionen Australier die grandiose Eröffnungsfeier im Fernsehen. 100.000 zahlende Gäste waren im Stadion live dabei. Nahezu alle Wettkämpfe stießen auf großes Publikumsinteresse. Die Schwimmbewerbe wurden von mehr Australiern besucht als bei den Olympischen Spielen. Finalbewerbe in beliebten Sportarten (z.B. Rollstuhlbasketball) waren ausverkauft.

Dass die australischen Medien die Paralympics zu einem nationalen Ereignis erster Ordnung machten, sei hier nur der Ordnung halber festgehalten. Diese Haltung dürfte ansteckend gewesen sein und die Medien rund um den Erdball wachgeküsst haben.

 

Wir danken den österreichischen Medien für ihre Beiträge. Sie haben damit nicht nur den Behindertenspitzensport in seiner höchsten Ausprägung gefördert, sondern unseren Gönnern und Sponsoren bewiesen, dass es Sinn macht, auf diesem Gebiet tätig zu sein.

Medaillenspiegel Paralympics SYDNEY 2000

Judo
Walter Hanl bis 100kg Gold
Leichtathlethik
Wolfgang Dubin Kugel, F36 Gold
Christoph Etzlstorfer Marathon, T52 Silber
Christoph Etzlstorfer 1500m, T52 Bronze
Thomas Geierspichler Marathon, T52 Bronze
Willibald Monschein Diskus, F11 Bronze
Willibald Monschein Kugel, F11 Bronze
Andrea Scherney Kugel, F44 Silber
Andrea Scherney Speer, F44 Silber
Evelyn Schmied-Wadda Kugel, F52-54 Bronze
Radfahren
Wolfgang Eibeck 1000m Zeitfahren-Bahn, LC1 Silber
Wolfgang Eibeck 4000m Verfolgung-Bahn, LC1 Silber
Schießen
Hubert Aufschnaiter Luftpistole, SH1 Bronze
Schwimmen
Thomas Rosenberger 50m Brust, SB3 Silber
Tischtennis
Stanislaw Fraczyk Einzel Klasse 9 Silber
Alle Ergebnisse Paralympics SYDNEY 2000
Boccia
Franz Aigner Mixed Team, BC1-BC2 Viertelfinale
Franz Aigner Mixed Einzel, BC2 Achtelfinale
Ludwig Egger Mixed Team, BC1-BC2 Viertelfinale
Ludwig Egger Mixed Einzel, BC1 Vorrunde
Harald Grossmayer Mixed Team, BC1 Viertelfinale
Harald Grossmayer Mixed Einzel, BC1 Vorrunde
Hubert Steirer Mixed Team, BC1-BC2 Viertelfinale
Hubert Steirer Mixed Einzel, BC2 Vorrunde
Bogenschießen
Erich Proßliner Einzel, stehend 24.
Gewichtheben
Werner Friedl über 100kg 6.
Judo
Walter Hanl Kugel, F36 1.
Leichtathletik
Wolfgang Dubin Kugel, F36 1.
Wolfgang Dubin Diskus, F36 4.
Bernhard Eitzinger Kugel, F35 6.
Bernhard Eitzinger Diskus, F35 7.
Bernhard Eitzinger Speer, F35 8.
Christoph Etzlstorfer Marathon, T52 2.
Christoph Etzlstorfer 1500m, T52 3.
Christoph Etzlstorfer 5000m, T52 4.
Klaus Felser 100m, T46 6.
Klaus Felser 200m, T46 6.
Gottfried Ferchl Marathon, T54 31.
Thomas Geierspichler Marathon, T52 3.
Thomas Geierspichler 1500m, T52 6.
Thomas Geierspichler 5000m, T552 8.
Thomas Geierspichler 800m, T52 12.
Eva Gruber 200m, T12 6.
Eva Gruber 100m, T12 11.
Bil Marinkovic Speer, F12 5.
Bil Marinkovic 5-Kampf, P12 6.
Bil Marinkovic Diskus, F12 9.
Bil Marinkovic 100m, T12 15.
Hubert Martin Marathon, T46 9.
Roland Mitterlehner Kugel, F12 7.
Roland Mitterlehner Diskus, F12 10.
Willibald Monschein Diskus, F11 3.
Willibald Monschein Kugel, F11 3.
Andrea Scherney Kugel, F44 2.
Andrea Scherney Speer, F44 2.
Andrea Scherney 100m, T44 5.
Andrea Scherney Diskus, F46 10.
Dietmar Schmee Kugel, F44 4.
Evelyn Schmied-Wadda Kugel, F52-54 3.
Evelyn Schmied-Wadda Diskus, F51-54 4.
Evelyn Schmied-Wadda Speer, F52-F54 4.
Johann Seidl Kugel, F37 6.
Johann Seidl Speer, F37 11.
Georg Tischler Kugel, F54 5.
Georg Tischler Diskus, F54 7.
Georg Tischler Speer, F54 8.
Peter Zsifkovits Marathon, T46 7.
Radfahren
Roland Dornauer Tandem Open 13.
Wolfgang Eibeck 1000m Zeitfahren-Bahn, LC1 2.
Wolfgang Eibeck 4000m Verfolgung-Bahn, LC1 2.
Wolfgang Eibeck Straße Mixed, LC1 5.
Wolfgang Eibeck Olympic Team Sprint Mixed, LC1-3 5.
Franz Engleder Tandem Open 11.
Alfred Kaiblinger Olympic Team Sprint Mixed, LC1-3 5.
Alfred Kaiblinger 1000m Zeitfahren-Bahn, LC2 11.
Alfred Kaiblinger 4000m Verfolgung-Bahn Mixed, LC2 12.
Alfred Kaiblinger Straße Mixed, LC2 13.
Christian Pömer Tandem Open (Pilotfahrer) 11.
Peter Raffeiner Tandem Open (Pilotfahrer) 13.
Norbert Stuchetz 4000m Tandem Verfolgung-Bahn 18.
Wolfgang Walter Olympic Team Sprint Mixed, LC1-3 5.
Wolfgang Walter Straße, LC3 8.
Wolfgang Walter 4000m Verfolgung-Bahn, LC3 9.
Wolfgang Walter 1000m Zeitfahren-Bahn, LC3 14.
Reiten
Thomas Haller Mixed Dressur-Championship Grade II 4.
Thomas Haller Mixed Dressur-Freestyle Grade II 13.
Barbara Kordonski Mixed Dressur-Championship Grade IV 10.
Barbara Kordonski Mixed Dressur-Freestyle Grade IV 11.
Schießen
Hubert Aufschnaiter Luftpistole, SH1 3.
Hubert Aufschnaiter Freie Pistole Mixed, SH1 6.
Hubert Aufschnaiter Sport Pistole Mixed, SH1 7.
Hubert Aufschnaiter Freies Gewehr (liegend) Mixed, SH1 23.
Oskar Kreuzer Luftpistole, SH1 13.
Oskar Kreuzer Sport Pistole Mixed, SH1 17.
Oskar Kreuzer Freie Pistole, Mixed, SH1 22.
Werner Müller Freies Gewehr (liegend) Mixed, SH1 15.
Werner Müller Freies Gewehr (stehend) Mixed, SH1 16.
Werner Müller Freies Gewehr (3×40), SH1 18.
Werner Müller Luftgewehr (liegend) Mixed, SH1 40.
Günther Sponner Freies Gewehr (3×40), SH1 13.
Günther Sponner Luftgewehr (stehend), SH1 16.
Günther Sponner Luftgewehr (liegend), SH1 45.
Schwimmen
Ingrid Macala 50m Freistil, S3 10.
Ingrid Macala 50m Rücken, S3 10.
Karl Mayr 200m Lagen, SM8 12.
Karl Mayr 100m Butterfly, S8 14.
Thomas Rosenberger 50m Brust, SB3 2.
Thomas Rosenberger 150m Lagen, SM4 11.
Thomas Rosenberger 50m Freistil, S5 20.
Tennis
Stefan Krieghofer Einzel 1. Runde
Stefan Krieghofer Doppel  Viertelfinale
Martin Legner Einzel 4.
Martin Legner Doppel Viertelfinale
Tischtennis
Manfred Dollmann Einzel Klasse 3 Achtelfinale
Manfred Dollmann Team Klasse 3 Viertelfinale
Stanislaw Fraczyk Einzel Klasse 9 2.
Stanislaw Fraczyk Team Klasse 9. 4.
Rudolf Hajek Einzel Klasse 2 Vorrunde
Rudolf Hajek Team Klasse 1-2 4.
Egon Kramminger Einzel Klasse 3 Vorrunde
Egon Kramminger Team Klasse 3 Viertelfinale
Hans Ruep Einzel Klasse 2 Viertelfinale
Hans Ruep Team Klasse 1-2 4.
Gerhard Scharf Einzel Klasse 2 Viertelfinale
Gerhard Scharf Team Klasse 1-2 4.
Karl Schürrer Einzel Klasse 8 Vorrunde
Karl Schürrer Team Klasse 9 4.
Peter Wolf Einzel Klasse 3 Viertelfinale
Peter Wolf Team Klasse 3 Viertelfinale

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL