Legner Martin

Legner Martin

Startseite » Sportlerhub » Legner Martin

Martin LEGNER

Informationen

ROLLSTUHL-TENNIS

geboren am 17. Dezember 1961
Disziplinen:
Einzel, Doppel
Behinderung:
Querschnittlähmung

Steckbrief

Seit einem Paragleitunfall 1988 kann Martin Legner seine Beine nicht mehr bewegen, die Muskeln am Oberkörper sind dafür umso ausgeprägter. „Ansonsten ließe sich der Alltag kaum bewältigen“, beschreibt der Tiroler. Wenn er sich etwa über das Geländer im Stiegenhaus hantelt, anstatt den langsameren Treppenlift zu nehmen.

Sein tägliches Tennistraining rentiert sich also doppelt. Auf dem Platz schlug es sich von Beginn an in Erfolgen nieder. In Barcelona bei seiner Paralympics-Premiere kam Legner bis ins Viertelfinale, 2000 schrammte er in Sydney im Spiel um Platz drei nur knapp an einer Medaille vorbei.

Ansonsten ließ Legner keinen Erfolg auf der internationalen Rollstuhl-Tour aus – er gewann Grand-Slam-Turniere, auch dreimal das Masters, kurz: Legner ist mit seinen über 1.150 Einzel- und 1.000-Doppelsiegen Weltrekordhalter auf der Tour.

Größte Erfolge

PARALYMPICS

RIO 2016 (BRA)
Einzel – 1. Runde
Doppel – Achtelfinale

LONDON 2012 (GBR)
Einzel – 2. Runde
Doppel – Achtelfinale

BEIJING 2008 (CHN)
Einzel – Achtelfinale
Doppel – Viertelfinale

ATHEN 2004 (GRE)
Einzel – Viertelfinale
Doppel – Achtelfinale

SYDNEY 2000 (AUS)
Einzel – 4. Platz
Doppel – Viertelfinale

ATLANTA 1996 (USA)
Einzel – Achtelfinale
Doppel – Viertelfinale

BARCELONA 1992 (ESP)
Einzel – Viertelfinale
Doppel – 4. Platz

EINZEL

2

AUSTRALIEN OPEN 2005
Sieg

FRENCH OPEN 1998
Sieg

Platz 3 in der Weltrangliste

über 1.150 Siege

DOPPEL

8

AUSTRALIEN OPEN 1999, 2000, 2003 – 2006
Sieg

FRENCH OPEN 2002, 2003
Sieg

Platz 1 in der Weltrangliste

über 1.000 Siege

Größte Erfolge

PARALYMPICS

RIO 2016 (BRA)
Einzel – 1. Runde
Doppel – Achtelfinale

LONDON 2012 (GBR)
Einzel – 2. Runde
Doppel – Achtelfinale

BEIJING 2008 (CHN)
Einzel – Achtelfinale
Doppel – Viertelfinale

ATHEN 2004 (GRE)
Einzel – Viertelfinale
Doppel – Achtelfinale

SYDNEY 2000 (AUS)
Einzel – 4. Runde
Doppel – Viertelfinale

ATLANTA 1996 (USA)
Einzel – Achtelfinale
Doppel – Viertelfinale

BARCELONA 1992 (ESP)
Einzel – Viertelfinale
Doppel – 4. Platz

WELTMEISTERSCHAFTEN

2

AUSTRALIEN OPEN 2005
Sieg

FRENCH OPEN 1998
Sieg

Platz 3 in der Weltrangliste

über 1.150 Siege

EUROPAMEISTERSCHAFTEN

8

AUSTRALIEN OPEN 1999, 2000, 2003 – 2006
Sieg

FRENCH OPEN 2002, 2003
Sieg

Platz 1 in der Weltrangliste

über 1.000 Siege

Follow Martin

Videogalerie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iTWFydGluIExlZ25lci5tcGVnIiB3aWR0aD0iMTA4MCIgaGVpZ2h0PSI2MDgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvc0dXX0pJWWtRZXc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiICBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Bildergalerie

Share This