Fotocredit: ©Ski-Austria

 

Zweimal Vierte! Edlinger verpasst Podest doppelt

4. Feb. 2024

Am Sonntag (4. Februar) fanden in Martell (ITA) zum Abschluss der Weltcupwoche die letzten Wettkämpfe für die nordischen Para-Sportler:innen statt. Carina Edlinger wurde im Biathlonrennen über 10 Kilometer in der Sehbehinderten-Wertung gemeinsam mit ihrem Guide Julia Pfennig Vierte.

Die Salzburgerin verzeichnete fünf Fehlschüsse und verpasste das Podest um eine gute halbe Minute. Bereits im Biathlon Sprint in Martell wurde Edlinger Vierte. Der Sieget in beiden Rennen an die Deutsche Linn Kazmaier, die sich jeweils nur einen Fehlschuss erlaubte. Die weiteren beiden Podestplätze gehen mit Leonie Maria Walter und Johanna Recktenwald ebenso an Deutschland.

„Ich bin happy, wie ich heute die Wettkämpfe in Martell abschließen konnte. Die Laufzeit war top, darauf kann ich aufbauen. Die Vorbereitung fürs schießen war nicht gut, ich hatte aufgrund eines Defektes zwei Monate kein Biathlongewehr und konnte das schießen nicht trainieren. Insofern war die Leistung wirklich ok und ich kann positiv auf die WM blicken. Auch die Zusammenarbeit mit Julia (Guide/Anm.) hat wirklich gut geklappt“, resümiert Edlinger positiv.

In der Stehend-Wertung der Männer wurde Stefan Egger-Riedmüller Zwölfter und Neunter.

 

 

 

 

SPONSOR:INNEN

PARTNER:INNEN

SPONSOR:INNEN

PARTNER:INNEN

Share This