Wichtige Updates im Headcoaches-Meeting

Die „Road to Tokyo“ biegt auf die Zielgerade ein. Das rot-weiß-rote Aufgebot nimmt immer mehr Formen an, auch die Rahmenbedingungen für die Paralympics in Tokyo werden immer klarer.

Am 7. Juli fand ein weiteres Headcoaches-Meeting statt, wo es weitere Updates für alle Beteiligten gab. Bei der virtuellen Konferenz nahmen die Sommersport-Verbände online teil.

„Alle Betreuerinnen und Betreuer waren eingeladen. Es fand ein offener Austausch statt, die Begeisterung und Vorfreude war spürbar“, so ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber und Chef de Mission Julia Wenninger, die durch das Meeting führten.

In drei Sportarten gibt es noch offene Bipartite Applications: Im Schießen fällt die Entscheidung am 9. Juli, im Bogenschießen am 15. Juli und im Badminton am 16. Juli. Dann steht auch das ÖPC-Aufgebot fest.

„Der größte Punkt des Meetings war das Playbook, bei dem mittlerweile die dritte Version veröffentlicht wurde. Da treten natürlich Fragen auf, die wir nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet haben“, sagen Huber und Wenninger unisono. „Wir wollen, dass die Athletinnen und Athleten bestmöglich vorbereitet nach Tokyo reisen können.“

Die Paralympics finden von 24. August bis 5. September statt. Am 21. und 22. Juli finden die Einkleidung, der Team-Workshop sowie die Vereidigung und Verabschiedung durch Vizekanzler und Soortminister Werner Kogler statt.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Neue Adresse:
Clemens-Holzmeister-Straße 6
1100 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This