Paralympics-Sieger bei Unfall schwer verletzt

Nach einem Trainingsunfall liegt Walter Ablinger derzeit im Krankenhaus: Der Paralympicssieger 2021 von Tokio hat bei einer Trainingsausfahrt einen abgestellten LKW-Anhänger übersehen und touchierte mit seinem Handbike das rechte Vorderrad.

Bei der Kollision zog sich der erfolgreiche Behindertensportler einige Rippenbrüche zu und liegt derzeit im Krankenhaus.

„Das war trotzdem noch Glück im Unglück. Ich konnte der Deichsel gerade noch ausweichen, kam bei der schnellen Lenkbewegung zu Sturz und prallte ungebremst gegen das Vorderrad des Anhängers“, so Ablinger, dem es den Umständen entsprechend relativ gut geht.

999 Mal ist nichts passiert

Ereignet hat sich der Unfall auf seiner Test- und Trainingsstrecke in der Nähe von Bad Füssing in Bayern. Die Rettungskette nach dem Unfall hat zum Glück sehr gut funktioniert, Ablinger wurde im Krankenhaus erstversorgt und wird noch für eine Woche stationär behandelt.

„Ich bin diese Strecke sicher schon 1000. Mal gefahren und war vielleicht auch deshalb mit den Gedanken nicht zu 100 Prozent bei der Sache“, so der Rainbacher, für den die Rennsaison 2021 damit vorzeitig beendet ist. Eine Teilnahme am Linz-Marathon ist nicht möglich.

Aber es wäre nicht Walter Ablinger, wenn er nicht schon Pläne für die Zukunft schmiedete: „Ab Allerheiligen sollte ich weder vorsichtig mit einem leichten Training beginnen können, dann startet der Trainingsaufbau für die Rennsaison 2022“. Höhepunkte nächstes Jahr sind die Europameisterschaften in Oberösterreich und die Weltmeisterschaften in Kanada. „Auf diesem Kurs in Übersee habe ich im Jahr 2013 den Weltmeistertitel geholt, diese Strecke liegt mir“, zeigt sich der Topathlet schon wieder sehr motiviert.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Neue Adresse:
Clemens-Holzmeister-Straße 6
1100 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This