Größte Talentesichtung

Gewinnen kennt kein Handicap – und an diesem Montag waren alle SiegerInnen! Zum zweiten Mal fand im BSFZ Südstadt der TALENT DAY statt – und die Begeisterung kannte keine Grenzen.

Bei den knapp 200 Kindern und Jugendlichen mit Körper- und Sehbehinderung genauso wenig wie bei den erfolgreichen Paralympics-SportlerInnen. „In jedem von euch steckt ein Talent – nützt die Chance, probiert alles aus und bleibt dran. Ich bin überzeugt, dass wir die eine oder den anderen in Zukunft bei den Paralmypics am Start sehen “, appellierte ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat an die TeilnehmerInnen.

Größte Talentesichtung

Montagvormittag im BSFZ Südstadt, kurz vor 9 Uhr. Aufgeregtes Treiben auf dem Parkplatz. Zwei Reisebusse, dazu Transporter von haller mobil. Und viele Kinder, rund 150 aus ganz Österreich. Mit und ohne Behinderung. Sie alle kamen nach Maria Enzersdorf, um am zweiten TALENT DAY des Österreichischen Paralympischen Committees teilzunehmen.

Nach drei Jahren Pause feierte die größte Talentesichtung für den paralympischen Sport ein begeisterndes Comeback. Dabei gehört der Vormittag Schulklassen aus ganz Österreich, der Nachmittag gehörte Einzelpersonen.

„Der Sport vereint so viele unterschiedliche Emotionen – und der TALENT DAY vereint sie alle. Aber nicht nur das, der Spirit war ansteckend und ist von den Stars auf die Kinder übergesprungen. Hoffentlich haben wir wieder bei vielen von ihnen das paralympische Feuer entfacht, auf dass es ein Leben lang für den Sport brennt. Und wenn es keine Spitzensport-Karriere wird, so konnten alle TeilnehmerInnen hoffentlich viele unvergessliche Erinnerungen mitnehmen“, so ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat.

SportlerInnen als Coaches

Neun Sportarten konnten die Kinder und Jugendlichen auf den verschiedenen Sportanlagen ausprobieren: Schwimmen, Leichtathletik, Radfahren und Handbiken, Rollstuhlbasketball, Bogenschießen, Rollstuhltennis, Segeln, Tischtennis und Badminton. Die teilnehmenden Sportfachverbände und der ÖBSV hatten TrainerInnen und BetreuerInnen vor Ort, die von paralympischer Prominenz unterstützt wurden.

Die Paralympics-Medaillengewinner Walter Ablinger, Markus Salcher, Thomas Frühwirth, Alexander Gritsch, Wolfgang Schattauer, Andreas Onea und Krisztian Gardos standen den Nachwuchshoffnungen ebenso mit Rad und Tat zur Seite wie Sabine Weber-Treiber, Andreas Ernhofer und viele mehr.

Auch Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler, der sich selbst ein Bild vom TALENT DAY machte, zeigte sich begeistert. „In jedem dieser Kinder steckt ein Talent, deshalb ist dieses Angebot des ÖPC auch so wichtig, dass verschiedenen Sportarten ausprobiert werden können. Nur so kann man schauen, welche Talente man wirklich hat – und die besten Paralympics-SportlerInnen helfen und unterstützen dabei.“

Kleine Erfolge, große Wirkung

Unterstützung für die Kinder und Jugendlichen mit Körperbehinderung gab es wieder vom Medizintechnik-Unternehmen Ottobock, das mit Markenbotschafter Heinrich Popow und Orthopädietechnikern vor Ort war, um den Kindern und Jugendlichen die verschiedenen Produkte und Möglichkeiten in diesem Bereich zu zeigen und sie mit Sportprothesen und Equipment auszustatten.

„Es geht beim TALENT DAY nicht darum, die beste Vorhand oder den perfekten Aufschlag zu zeigen. Es sind die einfachen Dinge, die kleinen Erfolgserlebnisse, wie den Ball über das Netz zu bringen, die große Wirkung haben. In dieser Freude habe ich mich heute oft wiedererkannt. Auch ich habe ewig gebraucht, um den Ball richtig zu treffen, aber die Momente, wenn es klappt, sind wunderschön“, erinnert sich Rollstuhltennis-Ass Nico Langmann.

Für Andreas Ernhofer steht ebenfalls die Freude an der Bewegung an erster Stelle, erst dann kommt eine potenzielle Spitzensport-Karriere. „Ich wünsche mir natürlich, dass viele Kids beim Sport bleiben, wir ein bisschen von unserer Energie und Motivation weitergeben konnten. Alle werden nicht auf weltmeisterlichem Niveau trainieren, aber wenn die Kinder und Jugendlichen weiter Spaß am Sport haben und sich regelmäßig bewegen, haben wir schon viel gewonnen. Dass das ÖPC so ein Event organisiert, ist unglaublich toll.“

Gemeinsames Barbecue

Unterstützung bekam das ÖPC-Team von MitarbeiterInnen der Allianz, die den ganzen Tag über mit den Nachwuchshoffnungen als BetreuerInnen unterwegs waren. „Seit den ersten TALENT DAYS vor drei Jahren ist viel passiert, aber die lange Pause hat der Begeisterung um diesen Tag keinen Abbruch getan. Im Gegenteil, es freut uns, dass wir viele Partner und Sponsoren gewinnen konnten, die begeistert dabei sind. Ein großes Dankeschön von unserer Seite für die Unterstützung, ich denke, die vielen strahlenden Kinderaugen sind der schönste Lohn dafür“, erklärt ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber.

Die gemeinsam mit Vizekanzler Kogler, ÖPC-Präsidentin Rauch-Kallat sowie ÖPC-Vizepräsident und AUVA-Generaldirektor Alexander Bernart die Medaillen überreichte. Danach gab es ein gemeinsames Barbecue powered by Vienna Marriott Hotel. Ebenfalls vor Ort: Sportsprecherin Agnes Sirkka-Prammer (Die Grünen), Ö3-Aufwecker Philipp Hansa, das ORF-Magazin „Ohne Grenzen“ und zahlreiche MedienvertreterInnen.

Der Nachmittag im BSFZ Südstadt gehörte dann jenen Kindern und Jugendlichen, die nicht mit ihrer Klasse zum TALENT DAY kommen konnten und trotzdem Sportarten ausprobieren und ihre Stars treffen wollten. Rund 25 Talente nahmen das Angebot an.

 

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Neue Adresse:
Clemens-Holzmeister-Straße 6
1100 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This