ÖPC-Sportlerbeirat: Wichtige Weichenstellung

Der ÖPC-Sportlerbeirat spielt eine wichtige Rolle im paralympischen Sport. Am 6. Oktober kam es zur nächsten Sitzung, die Vorsitzenden wurden dabei wiedergewählt.

Markus Salcher und Walter Ablinger fungieren, stellvertretend für Winter- und Sommersport, als Vorsitzende. Für die nächsten zwei Jahre übernimmt Ablinger als Sommerathlet den Vorsitz, Salcher ist sein Stellvertreter.

2016 wurde der ÖPC-Sportlerbeirat ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Interessen und Bedürfnisse der SportlerInnen noch besser zu verstehen, sowie den fließenden Informationsaustausch unter den AthletInnen, wie auch zum ÖPC, sicherzustellen. Er besteht aktuell aus 14 SportlerInnen.

„Der Sportlerbeirat ist ein zentrales Element, der Austausch zwischen AthletInnen und ÖPC ist in Vorbereitung auf die nächsten Paralympics in Paris sehr wichtig“, so Ablinger. „Wir haben in den letzten Jahren einiges erreicht, aber wir haben noch viel vor. Gemeinsam können wir das schaffen.“

Im Rahmen des ÖPC-Sportlerbeirats berichtete ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber über den Talent Day 2022 sowie die laufende Arbeit im ÖPC und von den Welcome Days in Paris.

„Bei jeder Sitzung zeigt sich, dass unsere Entscheidung, einen Sportlerbeirat ins Leben zu rufen, richtig und wichtig war. Die Athletinnen und Athleten wollen aus erster Hand informiert werden, hier kommt es zu einem direkten Austausch. Walter und Markus machen ihre Sache sehr gut, sie sind erfahrene Sportler und wissen, worum es geht“, bilanziert ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber zufrieden.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Share This