Der Paralympics-Winter läuft für das rot-weiß-rote Ski-Team weiterhin sehr gut. Claudia Lösch sichert sich die nächste Weltcupwertung.

Nach zwei Absagen konnte am letzten Tag im Schweizer Veysonnaz doch noch ein Rennen durchgeführt werden.

Im abschließenden Slalom fährt Claudia Lösch als Zweite einmal mehr auf das Podest. Damit sichert sich die Niederösterreicherin neben der Riesentorlauf-Wertung auch jene für den Slalom. Heike Eder scheidet hingegen aus.

Bei den Herren jubelt Blindensportler Gernot Morgenfurt mit Platz 4 über das nächste Spitzenergebnis. Gemeinsam mit seinem Guide Christoph Gmeiner sichert sich der Kärntner in der Slalom-Weltcupwertung den 2. Rang.

In der Klasse Stehend darf sich Martin Würz als 5. über ein Top-Ergebnis freuen, Thomas Grochar landet als 9. ebenfalls in den Top-10. Markus Salcher landet an der 15., Julian Ernst an der 17. Position. Nico Pajantschitsch und Andreas Kurz scheiden aus.

Roman Rabl belegt in der Klasse Sitzend unmittelbar vor Simon Wallner Platz 11, Markus Gfatterhofer scheidet aus.

Im Weltcup geht es weiter Schlag auf Schlag – von 23. bis 26. Jänner stehen im französischen Tignes mit je zwei Abfahrten und Super-Gs die ersten Speed-Rennen der Saison auf dem Programm.

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This