Erstmals traf sich die Para-Badminton Elite in Dubai bei den 1. Fazza Dubai Para-Badminton International 2018. Mit dabei war Henriett Koósz.

Österreichs beste Para-Badminton Spielerin Henriett Koósz konnte in den Emiraten wertvolle Punkte für die Weltrangliste sammeln, um für die bevorstehende Qualifikation für Tokio 2020 gerüstet zu sein.

Sieg im Doppel

Toller Erfolg für Henriett Koósz im Damendoppel. Gemeinsam mit ihrer türkischen Partnerin Emine Seckin gewann sie mit drei Siegen den Doppelbewerb ohne Satzverlust.

Einzelsieg knapp verpasst

im Einzel konnte sich Österreichs Meisterin zum Auftakt gegen Heidi Manninen (FIN), Yap Quan Yin (SGP) und Ab E Ellatif (EGY) jeweils in zwei Sätzen durchsetzen. Im Spiel um den Turniersieg unterlag Koósz Mathez knapp mit 14:21, 21:18, 21:16. Gegen die Schweizerin hatte Koósz vor einigen Monaten noch eine deutliche Niederlage einstecken müssen.

Viertelfinale im Mixed

Im Mixed des Rollstuhlbewerbes konnte sich Koosz mit dem Inder Boya Ramanjaneyulu mit zwei Siegen und einer Niederlage in der Vorrundengruppe für das Viertelfinale qualifizieren. Hier war jedoch nach einer Zweisatzniederlage Endstation.

Fotocredit und Text: ÖBV

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This