Das Internationale Paralympische Committee hat seinen dritten Präsidenten gewählt! Der Brasilianer Andrew Parsons wird als Nachfolger von Sir Philip Craven zukünftig das IPC repräsentieren.

Bei der 18. IPC-Generalversammlung in Abu Dhabi wählen die stimmberichtigten Mitglieder am Freitag, 8.9.2017 ihren neuen Präsidenten, Vize-Präsidenten, sowie den gesamten Vorstand.

Rund 330 VertreterInnen aus 167 IPC-Mitgliedsorganisationen sind in Abu Dhabi anwesend – so viele TeilnehmerInnen gab es bisher noch nie bei einer IPC-Generalversammlung. Ein historischer Moment für die paralympische Bewegung! ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat und ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber vertreten dabei das Österreichische Paralympische Committee.

Andrew Parsons folgt auf Sir Philip Craven als IPC-Präsident

Nach seiner 16-jährigen Amtszeit übergibt Sir Philip Craven die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Andrew Parsons. Nicht nur für Sir Philip Craven selbst ein äußerst emotionaler Moment, sondern auch für die anwesenden Mitglieder.

Der zukünftige IPC-Präsident Andrew Parsons kann auf eine lange Tätigkeit im paralympischen Sport zurückblicken. Er führte unter anderem das brasilianische paralympische Team als Chef de Mission mehrfach bei Paralympischen Spielen. Zuvor als Generalsekretär tätig, hat er nun seit 2009 die Präsidentschaft im NPC-Brasilien inne. Im IPC ist Andrew Parsons im Vorstand seit 2009 tätig, unter anderem als Vize-Präsident unter Sir Philip Craven, sowie als Präsident des Americas Paralympic Committees. Andrew Parsons entwickelte den paralympischen Sport in Brasilien erfolgreich weiter, ein Zeichen dafür waren auch die großartigen Paralympics in RIO 2016.

Andrew Parsons setzte sich bereits im ersten Wahlgang gegen die drei Gegenkandidaten Patrick Jarvis (Kanada, 12 Stimmen), John Petersson (Dänemark, 19 Stimmen) und Haidi Zhang (China, 47 Stimmen) durch.

Duane Kale zum neuen Vize-Präsidenten des IPC gewählt

Der Neuseeländer Duane Kale wird zukünftig das Internationale Paralympische Committee als Vize-Präsident repräsentieren. Er setze sich in der Wahl mit 81 Stimmen gegen den ehemaligen EPC-Präsidenten John Petersson (Dänemark, 79 Stimmen) durch.

Auf sechs gewonnene Medaillen bei Paralympics im Schwimmen, davon vier Goldene, kann der Neuseeländer Duane Kale zurückblicken. Als Chef de Mission führte er das neuseeländische Team in die Spiele PEKING 2008 und LONDON 2012. Von 2008-2010 übte er darüber hinaus die Funktion des Präsidenten im NPC Neuseeland aus. Seit 2013 ist Duane Kale Vorstandsmitglied im IPC.

Gewählt wurde auch der neue Vorstand des IPC, der sich nun aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt:  Debra Alexander (ITU), Mohammed Alhemeli (UAE), Muffy Davis (USA), Rita van Driel (NED), Sung Il Kim (KOR), Luca Pancalli (ITA), Leonel da Rocha Pinto (African Paralympic Committee), Tim Reddish (GBR), Juan Pablo Salazar (COL) und Yasushi Yamawaki (JPN).

 

Sir Philip Cravens Abschied als IPC-Präsident war für alle beteiligten IPC-Mitglieder ein höchst emotionaler Moment. Fotocredit: ÖPC
Der neu gewählte IPC-Vorstand. Fotocredit: ÖPC

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This