Startseite » News » Starke Leistungen bei der WM in Bonn

Starke Leistungen bei der WM in Bonn

Vom 30. November bis 1. Dezember 2019 fanden im deutschen Bonn die IPC-Weltmeisterschaften im Para Dance Sport statt.

Das österreichische Nationalteam war mit zwei Damen am Start. Für Sanja Vukasinovic, Weltranglistenzweite im Single Freestyle und mehrfache Vize-Europameisterin, war es bereits die fünfte WM-Teilnahme.

Für Newcomerin Sabrina Gostner, welche dieses Jahr im April erst ihr erstes Turnier im IPC-Bereich getanzt hat, war es das WM-Debüt. Beide Ladies waren im Single Women und Sanja zusätzlich noch im Single Freestyle am Start. Und sie haben es bravourös gemeistert.

Am Freitag stellten sie sich dem hochkarätigen Feld von 29 Damen aus 26 Nationen. Beide konnten sich ohne Redance bis ins Semifinale der besten Zwölf durchsetzen. Dort beendete Gostner als 11. diesen Wettkampf. Vukasinovic startete bis ins Finale der sechs besten Damen der Welt in dieser Disziplin durch und wurde schlussendlich Fünfte. Gold ging an Russland, gefolgt von der Ukraine und nochmals Russland auf Bronze.

Am Samstag hatte das Team eine kurze Pause, bevor es am Sonntag für Vukasinovic mit dem Single Freestyle weiter ging. Hier waren 21 Damen aus 14 Nationen gelistet. Vukasinovic musste bereits als Dritte ihre Choreografie präsentieren. Am Ende wurde es dann Platz 6. Der Sieg ging hier an die Ukraine, gefolgt von zweimal Russland.

Bundestrainer Diethard Govekar war vom IPC als Wertungsrichter berufen. Kerstin Govekar coachte das Team und Manuel Gostner kümmerte sich als Teamleader um alles Organisatorische. „Es war für alle eine tolle Weltmeisterschaft und wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer beiden Nationalteam-Damen. Danke an unsere UnterstützerInnen und an alle Fans, die uns ganz fest die Daumen gedrückt haben“, so die Teamleitung.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This