Startseite » News » Salcher übernimmt Vorsitz im Sportlerbeirat

Salcher übernimmt Vorsitz im Sportlerbeirat

2016 wurde der ÖPC-Sportlerbeirat ins Leben gerufen, inzwischen fungiert er als wichtiges Instrument zur Weiterentwicklung des Behinderten-Spitzensports.
Am 11. November fand erneut eine Sitzung des Sportlerbeirats statt, aufgrund der Coronavirus-Pandemie online per Videokonferenz. Dabei kam es zur Übergabe des Vorsitzes, wurden neue Mitglieder vorgestellt, Bilanzen gezogen und Weichen gestellt.

Abwechselnd wird alle vier Jahre entsprechend der jeweiligen Paralympics ein/e Sommer- bzw. Wintersportler/in zum/r Vorsitzenden gewählt. In den letzten zwei Jahren fungierte Handbiker Walter Ablinger als Vorsitzender, Markus Salcher (Para-Ski) als sein Stellvertreter. Nun wurden die Rollen getauscht, Salcher ist ab sofort Vorsitzender und Ablinger Stellvertreter.

„Der Austausch im Sportlerbeirat ist sehr wichtig für uns alle. Man kann nur etwas weiterbringen, wenn man sich abstimmt und so gut es geht geschlossen auftritt. Natürlich ist diese Rolle mit Zeit und Aufwand verbunden, aber das nehme ich gerne auf mich, um etwas zu bewegen“, so Salcher.

Der zweifache Paralympicssieger ist damit in seiner neuen Funktion als Vorsitzender des Sportlerbeirates ein stimmberechtigtes Mitglied im Vorstand des Österreichischen Paralympischen Committees und vertritt dort die Interessen der SportlerInnen: „Ich sehe mich in einer berichtenden Funktion, werde aber auch Gebrauch von meinem Stimmrecht machen und so gut es geht im Sinne der Athletinnen und Athleten entscheiden. Dazu wird ein regelmäßiger Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen wichtig sein.“

In seiner Funktion will der Kärntner verstärkt auf nach wie vor herrschende Ungleichheiten hinweisen: „Es ist schon viel passiert, aber es gibt immer noch viel zu tun. Wir müssen immer weiter daran arbeiten, Schritte zu setzen.“

Mit Krisztian Gardos (Para-Tischtennis) und Florian Brungraber (Para-Triathlon) wurden zudem zwei neue Mitglieder im Sportlerbeirat vorgestellt. Roman Rabl lieferte Informationen und Updates zum Zollsport, Yvonne Marzinke zum Heeressport. Die einzelnen SportlerInnen – pro Mitgliedsverband bzw. Sportart kann ein Mitglied (aktive/r Sportler/in oder nicht länger als vier Jahre zurückgetreten) in den Beirat entsandt werden – berichteten über ihre Sparten.

Das Österreichische Paralympische Committee, vertreten durch Generalsekretärin Petra Huber und Julia Wenninger (Games Management), lieferte umfassende Berichte zur laufenden Arbeit und Informationen rund um den paralympischen Sport. TOKYO 2020 im kommenden Jahr und BEIJING 2022 standen im Mittelpunkt, etwaige Fragen wurden beantwortet und Ideen ausgetauscht.

„Es ist immer wieder schön zu sehen, wie engagiert unsere Athletinnen und Athleten sind. Der Sportlerbeirat ist mittlerweile eine Institution im Österreichischen Paralympischen Committee, der Gedankenaustausch auf Augenhöhe ist uns sehr wichtig“, resümierten Petra Huber und Julia Wenninger zufrieden.

Die nächste Sportlerbeirats-Sitzung findet im April 2021 statt.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This