Startseite » News » Mit Armkraft auf den Dobratsch

Mit Armkraft auf den Dobratsch

Wolfgang Schattauer bestreitet pro Jahr ungefähr 25 internationale Wettkämpfe. Normerweise. Denn aufgrund der Coronavirus-Pandemie mussten fast alle Handbike-Wettkämpfe abgesagt werden.

Also setzte sich Schattauer ein neues Ziel, sein persönliches Rennen: Der Dobratsch sollte es werden. Über die 16,5 Kilometer lange Villacher Alpenstraße mit reiner Armkraft.

„Um mich darauf wie auf ein Rennen vorzubereiten, war ich Mitte August zum Training vor Ort. So konnte im mich mit den Bedingungen und dem Umfeld vertraut machen“, berichtet der Paralympicssieger von 2008. Knapp über vier Stunden benötigte er bei diesem Training.

Am 28. August war es schließlich soweit. Renntag, endlich wieder. Und wieder einmal zeigte sich, dass Schattauer im Rennen einen Gang höher schalten kann: Drei Stunden und 25 Minuten benötigte er für die 16,5 Kilometer und 1.100 Höhenmeter.

„Mein Trainer meint, das war eine saubere Leistung. Es war eine großartige Erfahrung und mein sportliches Highlight in diesem Jahr“, so der 61-Jährige.
Für das kommende Jahr wünscht sich Schattauer vor allem eines: Normalität. „Ich hoffe, dass endlich wieder der Alltag im Wettkampfgeschehen einkehrt.“ Und somit 25 internationale Wettkämpfe pro Saison.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This