Sabine Weber-Treiber

Sabine Weber-Treiber

Startseite » Sportlerhub » Sabine Weber-Treiber

Steckbrief: Sabine Weber-Treiber

SCHWIMMEN

Geboren am 19. Jänner 1979
Verein: BSV Weißer Hof
Disziplinen: 100m Brust, 100m Freistil, 50m Freistil
Behinderung: inkompletter Querschnitt C6/TH6

Steckbrief

Rollstuhlfahrerin, Mutter, Weltmeisterin – so titelte „Der Standard“ einst eine Geschichte über Sabine Weber-Treiber. An dieser Beschreibung hat sich nichts geändert, einzig die Reihenfolge ist von Tag zu Tag unterschiedlich.

Seit einer Virusinfektion im Rückenmark im Jahr 2009 lebt die zweifache Mutter mit der Diagnose Querschnittlähmung. Noch im Spital nimmt sich die damals 30-Jährige die Paralympics-Teilnahme als Ziel aus, in der Reha am Weißen Hof zieht sie ihre ersten Bahnen.

Drei Jahre später ist die Niederösterreicherin nicht nur bei den Sommerspielen in London dabei, sie verpasst über 100 m Brust eine Medaille als Vierte nur ganz knapp. Angespornt von Töchterchen Luisa, die damals schon als kleines Geheimnis im Bauch mit dabei ist und sich im Paralympics-Finale auch mit einem sanften Tritt meldet.

2016 in Rio de Janeiro erlebt die Bankangestellte die größte Enttäuschung ihrer sportlichen Karriere. Weil ihre Fersen im Finale über 100 m Brust aus dem Wasser schauen, wird sie disqualifiziert. Gedanken an ein Karriereende schwirren Weber-Treiber durch den Kopf, doch schon im Flieger nach Hause entscheidet sie: „Ich mache weiter!“

Und wird eineinhalb Jahre später belohnt: bei der Weltmeisterschaft in Mexico City gewinnt sie Gold über 50 m Freistil – ihr bislang größter Erfolg. In Tokio 2020 möchte sie noch eines draufsetzen und sich den paralympischen Medaillentraum erfüllen!

Größte Erfolge

PARALYMPICS:

4. Platz über 100 m Brust, London (GBR) 2012
Teilnahme, Rio de Janeiro (BRA) 2016

WELTMEISTERSCHAFTEN:

WM-Gold über 50 m Freistil, Mexico City (MEX) 2017

 

Follow Sabine

  • Share This