Titel-Hamster Geierspichler räumt ab

Thomas Geierspichler hat seine eindrucksvolle Medaillensammlung bei der Para-Leichtathletik-EM in Polen noch einmal erweitert.

Der Salzburger sicherte sich nach Gold über 400 Meter auch im abschließenden Rennen über 1.500 Meter die Goldmedaille in seiner Klasse.

„Es ist ein Traum. Nach Gold im 400-Meter-Rennen, dem vierten Platz über 100 Meter, heute 1.500 Meter meine elfte EM-Goldmedaille! Ich bin so glücklich, dass ich das von mir taktisch angelegte Rennen doch so dominieren konnte“, freute sich der mehrfache Paralympics-Medaillengewinner.

Nach der EM beginnt das große Hoffen. Geierspichler muss auf die Entscheidung des IPC warten, ob er einen Quotenplatz erhält: „Ich bedanke mich bei den zahlreichen Unterstützern und besonders bei meinem Trainer Walter Gfrerer, der mich in eine tolle Form gebracht hat. Jetzt hoffe ich, dass es in den nächsten Tagen mit einem Quotenplatz für die Paralympics in Tokyo reicht! Das liegt nicht mehr in meinen Händen.“

Neben Geierspichler holte auch Blindensportlerin Natalija Eder eine Medaille bei der EM: Bronze im Speerwurf.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Neue Adresse:
Clemens-Holzmeister-Straße 6
1100 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This