Startseite » News » Rekorde und Top-Ergebnisse bei Bahn-WM

Rekorde und Top-Ergebnisse bei Bahn-WM

Holz statt Asphalt, Bahn statt Straße! Para-Cycling-Aushängeschild Yvonne Marzinke setzte auf ihrer „Road to Tokyo“ ein weiteres Ausrufezeichen, allerdings auf ungewohntem Terrain: bei der UCI Bahn-Weltmeisterschaft im kanadischen Milton.

Denn eigentlich ist die 43-Jährige seit vielen Jahren Straßen-Spezialistin und als solche auch eine Hoffnung für die Paralympischen Sommerspiele in der japanischen Hauptstadt.

Aber Marzinke schlug sich auch im Duell mit den besten Bahnfahrerinnen der Welt beachtlich, brachte einige Top-Ergebnisse nach Hause – und gleich mehrere Rekorde.

In der Qualifikation für das WM-Rennen über 3.000 m fehlten nur 8,1 Sekunden auf den Finaleinzug, eine Zeit von 4:33 Minuten und deine durchschnittliche Geschwindigkeit von 39,529 km/h bedeuteten aber neue Bestzeit und den sensationellen 5. Platz.

Neue Rekordmarken setzte Marzinke auch über 200 m (6. Platz) und 500 m (7. Platz), dazu gab es im abschließenden Scratch-Rennen über 10 Kilometer und also 40 Runden mit dem 6. Platz einen weiteren Beleg, dass die Formkurve weiter steil nach oben zeigt. In der Gesamtwertung belegte sie den hervorragenden 5. Platz.

„Ich bin super-happy mit meiner Leistung habe viel Selbstvertrauen getankt. Jetzt heißt es hart weiterarbeiten bis Tokio!“

 

Foto: Yuko Sato

SPONSOREN

PARTNER

SPONSORS

PARTNERS

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This