Startseite » News » Organisatoren präsentieren Maskottchen für Peking 2022

Organisatoren präsentieren Maskottchen für Peking 2022

Die Organisatoren der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 in Peking haben die beiden Maskottchen präsentiert. Zur Enthüllung in der Shougang Eishockey-Arena in Peking waren zahlreiche Journalisten, TV-Teams und hochrangige Vertreter des Internationalen Paralympischen Committees sowie des Internationalen Olympischen Comités gekommen.

Die beiden Maskottchen sind ein Panda und ein chinesisches Laternenkind und hören auf die Namen Bing Dwen Dwen und Shuey Rhon Rhon.

Das paralympische Maskottchen wurde von der Jilin Academy of Art designt und stellt ein traditionelles Laternenkind dar. Dieses steht für Feierlichkeit, Wärme und Licht, die Form an der Spitze soll Glück symbolisieren, das Muster der Friedenstaube und der Himmelstempel stehen für Freundschaft.

Die Farbe ist das traditionelle Rot, das die festliche Atmosphäre des Chinesischen Neujahrs 2022 repräsentieren soll. Der strahlende Körper steht für Mut und Kraft und soll den Kampfgeist der paralympischen Wintersportlerinnen und Wintersportler widerspiegeln.

Für die Olympischen Spiele rührt ein Panda die Werbetrommel, laut Beijing 2022 kombiniert das Design den „wahren Geist der Spiele“, die Ähnlichkeit mit einem Astronauten soll die Erforschung der Zukunft symbolisieren und die unendlichen Möglichkeiten aufzeigen, Spitzenleistungen zu bringen und der Zukunft ins Auge zu blicken.

Die Form der Kopfschale wurde Wintersporthelmen entnommen und mit einem farbigen Heiligenschein verziert, der von der nationalen Eisschnelllaufhalle Ice Ribbon inspiriert wurde. Das Panda-Design wurde von der Guangzhou Academy of Fine Arts produziert.

„Die Präsentation der Maskottchen wird noch mehr Interesse für die Olympischen Winterspiele wecken, insbesondere bei jungen Menschen“, ist IOC-Präsident Thomas Bach überzeugt, und: „Wir haben zwei wunderbare Botschafter für China und die Olympischen Winterspiele 2022.“

Das Organisationskomitee rief anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Olympischen Sommerspiele 2008 in der chinesischen Hauptstadt einen globalen Design-Wettbewerb aus. Insgesamt 10 Entwürfe schafften es in die engere Wahl, am Ende setzten sich der Panda und das Laternenkind durch.

In Summe gingen 5.816 Projekte bei den Organisatoren ein, darunter Entwürfe aus 31 chinesischen Provinzen und Regionen.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This