Startseite » News » Österreich jubelt auch am zweiten Tag in Zagreb

Paralympics-Winter läuft für das rot-weiß-rote Team weiterhin gut. Lösch macht Doppel perfekt, Morgenfurt mit bestem Weltcup-Ergebnis:

Auch beim zweiten Nacht-Slalom in Zagreb darf Österreich über einen Sieg jubeln.

Wie schon am Vortag gewinnt Claudia Lösch deutlich vor der Schweizerin Stephani Victor. Damit feiert die Niederösterreicherin nach dem Doppel in den beiden Kühtai-Riesentorläufen bereits ihren vierten Saisonsieg.

Grund zum Jubel hat auch Blindensportler Gernot Morgenfurt. Nach Platz drei am Vortag fährt der Kärntner gemeinsam mit Guide Christoph Gmeiner im zweiten Bewerb in der kroatischen Hauptstadt auf Rang zwei. Im zweiten Durchgang legt Morgenfurt die beste Zeit aller Läufer hin und freut sich am Ende über sein bestes Weltcup-Ergebnis.

In der Klasse Stehend der Herren fährt Martin Würz nach seinem Sieg am Vortag diesmal auf die sechste Position. Thomas Grochar wird Neunter, Julian Ernst belegt Rang 17.

Simon Wallner scheidet in der Klasse Sitzend nach der zehntschnellsten Zeit im ersten Lauf im Finale aus, Markus Gfatterhofer scheitert im ersten Durchgang.

Damit enden die Rennen in Zagreb mit insgesamt drei rot-weiß-roten Siegen und zwei weiteren Podestplätzen äußert erfolgreich.

Bereits am 11. und 12. Jänner geht es mit den beiden Weltcup-Riesentorläufen im slowenischen Kranjska Gora weiter.

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This