Startseite » News » Keine Medaillen bei der Para-Schwimm-WM

Keine Medaillen bei der Para-Schwimm-WM

Andreas Onea holte bei der Para-Schwimm-WM in London zwei Spitzenplätze, verpasste die angepeilte Medaille aber knapp.

Nach seiner Disqualifikation über 100 Meter Schmetterling landete der Niederösterreicher über seine Spezialdisziplin – die 200 Meter Lagen – auf Patz 6. „Nach einem souveränen Vorlauf in dem ich technisch hochwertig und ruhig ins Finale geschwommen bin, konnte ich am Abend leider nicht mehr drauflegen“, so Onea.

Am Ende belegte er Platz 6. „Ich wollte mehr und ich weiß, dass ich mehr kann“, bilanzierte der 27-Jährige. Sein Fokus richtet sich nun auf die Paralympics 2020 in Tokio: „Aber ich werde weiterhin hart trainieren und nächstes Jahr wieder vorne mit dabei sein.“

Erfreulicher stimmte Onea das Ergebnis über 100 Meter Brust: Nach souveräner Finalqualifikation erreichte er Rang 5.

Sein Teamkollege Andreas Ernhofer verpasste über 50m Freistil das Finale und belegte Rang 10, über 50m Brust erreichte er mit neuem österreichischen Rekord das Finale. Dort durfte er sich bei seinem WM-Debüt über Platz 7 freuen.

Sabine Weber-Treiber verpasste über 100 Meter Freistil mit der sechstschnellsten Zeit in ihrem Vorlauf das Finale. Über 50 Meter Freistil musste sich die Niederösterreicherin mit Platz 5 im Vorlauf begnügen. Ihr Fazit: „Ich habe trainiert, habe vieles hinten angestellt, um meinem Ziel zu folgen, bin mit Erwartungen hier an den Start gegangen. Ich habe versucht mein Bestes zu geben, dennoch hat es heute nicht geklappt. Danke, an alle die mit mir mitgefiebert haben, die mich in meinen Streben unterstützen. Sicher bin ich heute enttäuscht, aber es war trotzdem schön wieder in London zu sein, ich gehe wieder reicher an Erfahrungen und als 10. der Welt weiter mit Leidenschaft schwimmen.“

Janina Falk belegte die Plätze 17 (200 Meter Freistil), 14 (100 Meter Rücken), 15 (200 Meter Lagen), 13 (100 Meter Schmetterling).

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This