Startseite » Allgemeine » Heimvorteil und Kristallkugeln – das sind die Winter-Highlights

Heimvorteil und Kristallkugeln – das sind die Winter-Highlights

War die Wintersport-Saison schon in den letzten Jahren eher kurz, fällt sie in diesem Jahr noch kürzer aus. Die gute Nachricht: es warten aber dennoch einige Höhepunkte auf die Athletinnen und Athleten – und auf das Para-Ski Team Austria sogar das eine oder andere Heim-Rennen!

Der Weltcup startet am 20. Jänner mit je zwei Riesentorläufen und Slaloms auf der legendären Bären-Piste. Die zweite Station geht von 1. bis 7. Februar in Saalbach-Hinterglemm über die Pisten und das Weltcup-Finale steht vom 25. Februar bis 7. März im russischen Sachalin auf dem Programm.

Dort werden, wie schon in der wegen der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochenen Saison 2019/2020, die Kristallkugeln vergeben.

Zwei Mal EC in Österreich

Auf Europacup-Ebene wird es zwei Renn-Wochenenden in Österreich geben. Abtenau (9. bis 12. Februar) ist bereits fixiert, eine Woche später wird ebenfalls hierzulande um Punkte und Pokale gefahren, nämlich in der Wildschönau. Das Europacup-Finale findet im März in Malbun, Liechtenstein statt.

Auf die Snowboarder warten zwei Weltcup-Stationen, nämlich im finnischen Pyha (12. bis 14. Februar) und im spanischen La Molina (22. bis 24. Februar). Nach einigen Absagen komplett offen ist das Programm der Nordischen – aber auch hier laufen die Planungen auf Hochtouren. Ende Februar sollen für LangläuferInnen und BiathletInnen zwei Weltcup-Wochenenden ausgetragen werden. Sobald die Termine feststehen, werden wir hier darüber berichten.

Die Weltmeisterschaften (in allen paralympischen Wintersportarten) wurden ins Jahr 2022 verschoben, die paralympischen Test-Events für BEIJING 2022 vorerst abgesagt.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This