Startseite » News » Feuer und Eis: Ein Mann für alle Fälle

Feuer und Eis: Ein Mann für alle Fälle

Eigentlich ist Schnee sein Element. Doch auch Feuer und Wasser haben es Markus Salcher angetan. Seit kurzem ist der zweifache Paralympicssieger nicht nur Para-Skifahrer – sondern auch Feuerwehrmann.

„Eigentlich bin ich schon seit 2018 bei der Freiwilligen Hauptwache Klagenfurt tätig und im Einsatz. Das ist neben der Berufsfeuerwehr eine von insgesamt zehn Wachen in Klagenfurt. Ich habe mir gedacht, dass ich zwischendurch – speziell im Sommer – doch ein bisschen Zeit habe und etwas Gutes tun könnte“, berichtet Salcher. „Jetzt habe ich in Hermagor die Grundausbildung gemacht, das war ein cooles Erlebnis.“

Was sich durch den gemeisterten Grundkurs ändert? „Ich bin jetzt nicht mehr Probefeuerwehrmann sondern Feuerwehrmann.“ Als solcher wird der 29-jährige Kärntner auch weiterhin Hand anlegen. Erst letzten Montag musste Salcher ausrücken: „Ein Silo hat gebrannt, also haben wir es gelöscht.“

Von Feuer auf Eis

Von Feuer soll es schon bald wieder zurück auf Eis gehen. Nach zweieinhalb Wochen Trockentraining steht das nächste Schneetrainingslager vor der Tür: „Wir wissen noch nicht genau wo, aber der Trainer will eher nicht auf einen Gletscher. Ich bin gespannt und freue mich darauf.“

Die Vorbereitung verlief „ganz okay“. Eine Beinhautentzündung hat Salcher beim Trainingslager in Saas-Fee beschäftigt. „Aber mein Physio und ich sind zuversichtlich, das in den Griff zu bekommen.“

Salcher beweist Herz

Wann und wo die nächste Weltcup-Saison beginnt, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch ungewiss. Salcher sieht es gelassen: „Rennen wären sehr wichtig für uns, aber die Reisebestimmungen sind extrem unterschiedlich. Darüber sollen sich andere den Kopf zerbrechen – ich kann nur schauen, dass ich gut vorbereitet und fit bin.“

Womöglich startet der fünffache Paralympics-Medaillengewinner mit einem besonderen Titel in die neue Saison: Denn bereits zum achten Mal zeichnen die Österreichischen Lotterien, in Zusammenarbeit mit Sports Media Austria und der Österreichischen Sporthilfe, den „Sportler mit Herz“ aus. Die Auszeichnung ist von den Österreichischen Lotterien mit 5.000,- Euro dotiert und ist für das eingereichte Projekt zweckgebunden.

Salcher ist mit seinem Projekt „Schneetiger“ nominiert. Von 12. bis 25. Oktober kann online abgestimmt werden.

SPONSOREN

PARTNER

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This