Startseite » News » Doppel-Silber bei der Para-Kanu Weltmeisterschaft durch Mendy Swoboda

Von 23. bis 27.8.2017 fand in Racice (CZE) die Kanu-Weltmeisterschaft statt. Österreich darf sich dabei im Para-Kanu durch Markus „Mendy“ Swoboda über je eine Silbermedaille in der Klasse KL2 und VL2 über 200m freuen. Der Oberösterreicher zählt ohne Zweifel zu den „ones to watch“ im Para-Kanu. Seit seinem internationalen Debüt 2010 gewann Mendy Swoboda sechs Mal in Folge den Weltmeistertitel, bei den Paralympics RIO 2016 – Kanu wurde erstmals ins Sportprogramm der Paralympics aufgenommen – sicherte er sich die Silber-Medaille, nur knapp geschlagen von seinem größten Konkurrenten, dem Australier Curtis McGrath, der sich nun auch bei dieser Weltmeisterschaft zweimal den Titel holte.

„Es war ein ziemlich spannendes Rennen, mit dem besseren Ende für Curtis. Dieses Mal war es allerdings nicht wie in Rio, wo Curtis in der zweiten Rennhälfte deutlich schneller war als ich, sondern genau umgekehrt und das war es, was ich mir für diese Saison vorgenommen habe. Auch wenn es knapp nicht für meine siebte WM-Goldmedaille gereicht hat, bin ich dennoch sehr zufrieden mit meinem Lauf und glücklich mit Silber“, so Mendy Swoboda nach dem paralympischen KL2-200m Bewerb am Donnerstag 24.8.2017.

Im VL2-200m am Samstag 26.8.2017 hoffte Mendy Swoboda zwar auf einen Podestplatz, war in seinen Prognosen aber aufgrund fehlender Routine in der VL2 Klasse eher zurückhaltend. Umso größer war die Freude, dass er sich erneut wieder lediglich Curtis McGrath geschlagen geben musste und mit einer weiteren Silbermedaille seine nun insgesamt neunte WM-Medaille gewann. 

Das ÖPC gratuliert Markus „Mendy“ Swoboda zu den großartigen Leistungen!

SPONSOREN

PARTNER

Office

Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien

ANRUFEN

Telefon: +43 5 9393 20330
Telefax: +43 5 9393 20334

EMAIL

Share This