TEAM BEIJING 2022

Stary, Elina

Geboren am 19. Dezember 2006

Wohnort

St. Georgen / Längsee (Kärnten)

Verein / Landesverband

ASKÖ ESV St.Veit/Glan / Kärnten

\

Disziplin

Ski Alpin – Riesentorlauf, Slalom

Guide

Celine Arthofer

p

Behinderung

Sehbehinderung

Größte Erfolge

  • WM-Silber 2022 Lillehammer (Slalom)
  • WM-Bronze 2022 Lillehammer (Parallelevent)
  • WM-Bronze 2022 Lillehammer (Riesentorlauf)
  • 5x WC – Silber im 1. Weltcupjahr (laufende Saison)
  • Gold u. Silber beim Paraski4Europe Event in Polen
  • 1. Europacupsieg Slalom mit 12 Jahren in Landgraaf

Eigentlich absolviert Elina Stary gerade die Tourismusschule mit Schwerpunkt Ski in Bad Hofgastein. Sie leidet an okulärem Albinismus und verfügt über lediglich zwei Prozent Sehkraft. Doch das hält sie nicht davon ab, zu den besten Para-Skifahrerinnen der Welt zu zählen. In ihrer Klasse ist Stary bereits ganz vorne angekommen – und das mit gerade einmal mit 15 Jahren. Nach mehreren Podestplätzen im Weltcup dann das große Ausrufezeichen: Silber (RTL) und Bronze (Parallel) bei der Ski-WM in Lillehammer. Mit den zwei WM-Medaillen tritt Stary auch in die Fußstapfen eines anderen Kärntner Vorzeigesportlers. Markus Salcher sorgte ebenfalls bereits in jungen Jahren für Furore – und gewann bereits mehrere Paralympics-Medaillen. Das will Stary mit Guide Celine Arthofer in Peking ebenfalls nachmachen…